Neue Technik f├╝r die Feuerwehren der Gemeinde Hinte !­čÜĺ

Dank einer Gemeinde Einheitlichen Anschaffung, wurde f├╝r jedes L├Âschfahrzeug der Feuerwehr der Gemeinde Hinte eine W├Ąrmebild Kamera FLIR K2 beschafft. Somit f├╝hrt auch die Feuerwehr Loppersum absofort eine W├Ąrmebildkamera auf dem L├Âschgruppenfahrzeug 10 mit, um in verrauchten R├Ąumen aber auch z.b bei Personensuchen schneller und effektiver eine Person zufinden.

F├╝r ihre Sicherheit! Eure Feuerwehr Loppersum ­čÜĺ

Wir danken der Gemeinde Hinte f├╝r diese Investition!


Jahreshauptversammlung Feuerwehr Loppersum

Am Samstag, den 08. Februar fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Loppersum statt.┬áOrtsbrandmeister Hendrik Janssen blickte in seinem Jahresbericht auf das vergangene Jahr zur├╝ck, in dem die Feuerwehr Loppersum zu 13 Eins├Ątzen ausr├╝cken musste.┬áAu├čerdem wurde an der Gemeinde├╝bung an einem Abrisshaus teilgenommen.
Mehrere Kameradinnen und Kameraden nahmen im Berichtsjahr an Aus-┬áund Weiterbildungen auf Landes- und Kreisebene teil.┬á┬áAu├čerdem nahmen zwei Kameraden an einer Hei├čausbildung in einem┬áBrandcontainer in Georgsheil teil.
Der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Richard Hieronimus und der Gemeindejugendfeuerwehrwart Steffen Ackmann┬á├╝berbrachten die besten Gr├╝├če aller Kinder- und Jugendfeuerwehren┬ádes Landkreises Aurich. Hieronimus und Ackmann hatten eine ├ťberraschung im Gep├Ąck, nach einer kurzen Rede wurde der Jugendfeuerwehrwart Torsten Bley f├╝r seine langj├Ąhrige Arbeit in der Jugendfeuerwehr mit dem┬áEhrenabzeichen der Nieders├Ąchsischen Jugendfeuerwehren geehrt. Bley war sichtlich ├╝berrascht und bedankte sich f├╝r diese besondere Auszeichnung.
Auch Gemeindebrandmeister Jan Gerhard Diekena┬áging in seiner Rede auf die Eins├Ątze des letzten Jahres ein zu denen die Feuerwehren der Gemeinde Hinte ausr├╝cken mussten. Darunter┬áein Gro├čbrand, der die Feuerwehren viele Stunden in Atem hielt. Doch auch mehrere kleinere Br├Ąnde, diverse technische Hilfeleistungen und Dienstleistungen wurden absolviert.
Der stellvertretende Kreisbrandmeister Dieter Helmers hat sich gefreut bei der Jahreshauptversammlung in Loppersum anwesend sein zu d├╝rfen und bedankte sich f├╝r die Einladung. Er berichtete unter anderem, dass der Umbau der Feuerwehr Technischen Zentrale in Planung ist. Helmers ├╝berbrachte die besten Gr├╝├če aller Feuerwehren des Landkreises Aurich und gratulierte allen Kameraden, die bef├Ârdert wurden.
Der B├╝rgermeister der Gemeinde Hinte,┬áManfred Eertmoed, betonte in seiner Rede das er in seinen 8 Jahren als B├╝rgermeister bei jeder Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Loppersum anwesend war und es ihm immer eine Freude war. Er verk├╝ndigte das f├╝r das Jahr 2020 die Anschaffung von 6 W├Ąrmebildkameras f├╝r die Feuerwehr der Gemeinde Hinte geplant ist und das hoffentlich in diesem Jahr der┬ágeplante Anbau f├╝r die Feuerwehr Loppersum realisiert werden kann. Eertmoed bedankte sich f├╝r die st├Ąndige Einsatzbereitschaft aller Feuerwehrkameraden/innen, die 24 Stunden am Tag f├╝r die Bev├Âlkerung der Gemeinde Hinte bereitstehen.
Wahlen: 
Gruppenf├╝hrer: Thomas Behrends und Manuel Lengert
Stellvertretende Gruppenführer: Hartmut Ufen und Florian Janssen
Schriftf├╝hrerin: Monika S├╝├čen
Stellvertretende Schriftf├╝hrerin: Saskia Stomberg
Atemschutzger├Ątewart: Lars S├╝├čen
Stellvertretender Atemschutzger├Ątewart: Walter S├╝├čen
Pressesprecher: Sylvia Stralucke-Steen und Florian Janssen
Sicherheitsbeauftragter: Thomas Behrends
Stellvertretender Sicherheitsbeauftragter: Jan-Malte S├╝├čen
Zeugwart: Michael Lengert und Alina Hoffmann
Ger├Ątewart: Bj├Ârn Stomberg
Stellvertretende Ger├Ątewarte: Klemens Grensemann, Matthias Niemeyer, Florian Janssen und Manuel Lengert
Jugendfeuerwehrwart: Alexander Dirks
Stellvertretende Jugendfeuerwehrwarte: Jasmin Weermann und Lars S├╝├čen
Ernennungen/Bef├Ârderungen:
Zum Feuerwehrmann/frau wurden Tom Diekena und Imke Diekena ernannt. Zum Oberfeuerwehrmann bef├Ârdert wurden Florian Janssen und Klemens Grensemann. Hauptfeuerwehrmann wurden Bj├Ârn Stomberg, Hartmut Ufen und Alexander Dirks. Torsten Bley wurde Oberl├Âschmeister. Der Ortsbrandmeister Hendrik Janssen wurde zum Oberbrandmeister bef├Ârdert.
Auf dem Bild zu sehen sind von links nach rechts: Manuel Lengert, Bj├Ârn Stomberg, Hartmut Ufen, Thomas Behrends, Saskia Stomberg, Imke Diekena, Florian Janssen, Jasmin Weerman, Tom Diekena, Torsten Bley, Klemens Grensemann, Lars S├╝├čen, Matthias Niemeyer, Richard Hieronimus, Jan Gerhard Diekena, Dieter Helmers, Steffen Ackmann
Bericht und Bild: Florian Janssen (Pressesprecher Feuerwehr Loppersum)


Lehrgang Bahnerdung f├╝r die Feuerwehr

Am Samstag fand in Loppersum ein Bahnerdungs-Lehrgang für die Feuerwehr statt. 

In einem theoretischen Teil wurden den insgesamt 27 Einsatzkr├Ąften der Feuerwehren Loppersum, Hinte, Uthwerdum und der DRK Bereitschaft Loppersum die wichtigsten Grundlagen zum Thema „Bahnerden“ beigebracht, durch einen┬á Spezialisten der Deutschen Bahn.

Nach einem leckeren Frühstück wurde das theoretisch Erlernte in die Praxis umgesetzt. Am Abstellgleis des Hauptbahnhof Emden, wurde das Erden der Oberleitung praktisch durchgeführt. 

Ein Erden der Oberleitung ist bei vielen Eins├Ątzen an Bahngleisen zwingend erforderlich! Sogar nach Freischaltung der Oberleitung durch die Notfallleitstelle┬áder Deutschen Bahn, herrschen auf Oberleitungen noch Spannungen bis zu 5000 Volt. F├╝r solche Eins├Ątze ist durch die Deutsche Bahn bei der Feuerwehr Loppersum ein Bahnerdung-Ger├Ątesatz auf dem R├╝stwagen deponiert worden.┬á

Bericht: Florian Janssen (Pressesprecher Feuerwehr Loppersum) 


Gemeindefeuerwehrausbildungstag 2019 in Loppersum

Am Samstag fand in Loppersum, wie in jedem Jahr, ein Gemeindefeuerwehrausbildungstag zum Thema „Technische Hilfeleistung“ statt.

Rund 40 Einsatzkr├Ąfte aus den Ortsfeuerwehren der Gemeinde Hinte, wurden in vier ├ťbungsgruppen eingeteilt.

Bereits Tage zuvor wurden von den Kameraden der Ortsfeuerwehr Loppersum vier unterschiedliche Szenarien ausgearbeitet, die es an diesem Tage abzuarbeiten galt. Jeweils eine Stunde wurde an den verschiedenen Stationen wichtiges Wissen zum Thema Technische Hilfeleistung vermittelt.
Die einzelnen Stationen beinhalteten den Umgang mit hydraulischen Rettungsger├Ąten, Umgang mit der ┬áÔÇ×Twin SawÔÇť (einer speziellen S├Ąge), sowie dem Winkelschleifer und der S├Ąbels├Ąge,┬á und eine Station beinhaltete das Verhalten/Vorgehen bei Unf├Ąllen mit Elektro Autos.
Nach ein paar sehr informativen aber auch anstrengenden Stunden, wurde der Vormittag vom Gemeindebrandmeister Jan-Gerhard Diekena beendet. Er bedankte sich bei der Ortsfeuerwehr Loppersum f├╝r die Ausarbeitung, Ausrichtung und Verpflegung an diesem Vormittag. Jan-Gerhard Diekena betonte in seiner abschlie├čenden Rede, wie wichtig es ist, solche Ausbildungstage durchzuf├╝hren. Einen besonderen Stellenwert nimmt dieser Ausbildungstag auch f├╝r Mitglieder der Einsatzabteilungen ein, die sich in der laufenden Truppmann-2-Ausbildung ┬ábefinden. Durch diesen Tag werden wichtige Inhalte vermittelt.
Vielen Dank an die Firmen Autohaus Wolthoff, HC Nutzfahrzeuge und Hans-Hermann Ihnen KG, f├╝r die zur ├ťbung bereitgestellte Fahrzeuge.
Text und Bilder: Florian Janssen (Pressesprecher Feuerwehr Loppersum)

Gemeinde├╝bung im Abbruchhaus

Am letzten Donnerstag fand in der Gemeinde Hinte eine Einsatz├╝bung mit allen Ortsfeuerwehren statt. Als ├ťbungsobjekt stand den Feuerwehren ein Abbruchhaus in Hinte-Haskamp zur Verf├╝gung. Da man nicht oft ein solches ├ťbungsobjekt zur Verf├╝gung hat, entschied sich das Planungsteam rund um Gemeindebrandmeister Jan-Gerhard Diekena auf eine klassische „Alarm├╝bung“ zu verzichten.

Stattdessen wurde eine Art Stationsausbildung geplant.

Drei verschiedene Szenarien wurden im und am Haus dargestellt. Zum einen gab es einen Zimmerbrand im 1. OG mit einer vermissten Person, dann einen Zimmerbrand im Erdgeschoss mit zwei vermissten Personen und als dritte Station einen ausgedehnten Brand im Nebengeb├Ąude.

So konnten immer drei der sechs Ortswehren am Objekt ├╝ben und im Anschluss wurden die Szenarien wieder zur├╝ckgebaut und die n├Ąchsten drei Wehren waren dran.

Insgesamt hat jede Ortswehr zwei der Szenarien ├╝ben k├Ânnen. Durch den gl├╝cklichen Umstand eines Abrisshauses konnten T├╝ren gewaltsam ge├Âffnet werden und auch Wasser konnte im Geb├Ąude

abgegeben werden, sodass sehr reale Erfahrungen gesammelt werden konnten. Drei Nebelmaschinen und vier ├ťbungspuppen sorgten auch optisch f├╝r ein reales Einsatzszenario.

Die ELW-Gruppe der Ortswehr Cirkwehrum / Westerhusen diente als „Leitstelle“ und dokumentierte alle ├ťbungen w├Ąhrend die Drohnengruppe aus Osterhusen der Einsatzleitung eine Lage├╝bersicht aus der Luft dargestellt hat.

Nach rund zweieinhalb Stunden konnten alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht werden und die ├ťbung wurde beendet. Bei der abschlie├čenden Nachbesprechung bedankte sich der Gemeindebrandmeister bei den zahlreichen Einsatzkr├Ąften f├╝r die Teilnahme an dieser ├ťbung und zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf.

Bericht: Michael Redenius Pressewart Feuerwehr Gemeinde Hinte

Jahreshauptversammlung 2019

 

Wechsel an der Spitze der Feuerwehr Loppersum.

Am Samstag, den 13. April 2019 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Loppersum statt. 

Nachdem Ortsbrandmeister G├╝nter Steen aus privaten Gr├╝nden sein Amt niedergelegt hatte, waren Neuwahlen n├Âtig.

Neuer Ortsbrandmeister wurde Hendrik Janssen und sein Stellvertreter G├╝nther Behrends.

Ortsbrandmeister G├╝nter Steen berichtete vom vergangenen Jahr, in dem die Feuerwehr Loppersum zu 19 Eins├Ątzen ausr├╝cken musste. Zu den Eins├Ątzen z├Ąhlten unter anderem auch schwere Verkehrsunf├Ąlle, sowie der Moorbrand in Meppen.

Au├čerdem wurde an der Gemeinde├╝bung und an einer Kreisfeuerwehrbereitschafts├╝bung des Brandabschnitts Nord des Landkreis Aurich in Diepholz teilgenommen.┬á

Bei den Eins├Ątzen ging Ortsbrandmeister Steen besonders auf den Moorbrand in Meppen ein, bei der die Feuerwehr Loppersum mit sechs Einsatzkr├Ąften f├╝nf Tage lang im Einsatz war.

Mehrere Kameradinnen und Kameraden nahmen im Berichtsjahr an Aus-┬á und Weiterbildungen teil. Au├čerdem nahmen drei Kameraden an einem einw├Âchigen Kettens├Ągen Lehrgang┬á in Westerstede teil und sechs Kameraden absolvierten ein Seminar der Firma Weber Rescue zur Technischen Unfallrettung in Norddeich.

Jugendfeuerwehrwart Torsten Bley berichtet in seinem Jahresbericht ├╝ber die Aktivit├Ąten der Jugendfeuerwehr.┬á

H├Âhepunkte im vergangenen Jahr waren das Schlittschuhlaufen in Emden, der Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren in M├╝nkeboe und das Gemeindejugendfeuerwehrzeltlager in Suurhusen.

B├╝rgermeister Manfred Eertmoed hatte noch eine ├ťberraschung f├╝r die Jugendfeuerwehr im Gep├Ąck. Wie bereits seit Jahren gew├╝nscht, bekommt die Jugendfeuerwehr Loppersum nun einen eigenen Jugendraum.

Bei den Wahlen in der Einsatzabteilung gab es folgende Ergebnisse: 

Ortsbrandmeister: Hendrik Janssen 

Stellvertretender Ortsbrandmeister: G├╝nther Behrends

Gruppenf├╝hrer: Thomas Behrends

Stellvertretender Gruppenführer: Hartmut Ufen 

Pressesprecher: Florian Janssen und Sylvia Stralucke-Steen 

Ger├Ątewart: Manuel Lengert

Stellvertretende Ger├Ątewarte: Florian Janssen, Bj├Ârn Stomberg, Klemens Grensemann

Schriftf├╝hrerin: Monika S├╝├čen

Stellvertretende Schriftführerin: Saskia Stomberg 

Atemschutzger├Ątewart: Lars S├╝├čen

Stellvertretender Atemschutzger├Ątewart: Walter S├╝├čen

Sicherheitsbeauftragter: Walter S├╝├čen

Stellvertretender Sicherheitsbeauftragter: Thomas Behrends 

Zeugwart: Michael Lengert und Walter S├╝├čen

Bef├Ârdert wurden zum Oberfeuerwehrmann Lars S├╝├čen, Hartmut Ufen und Michael Lengert.

Zum Hauptfeuerwehrmann bef├Ârdert wurden Thomas Behrends und Manuel Lengert.┬á

Jan Malte S├╝├čen wurde zum Feuerwehrmann ernannt.

Text und Bild:  Florian Janssen

Alterskameraden Treffen 2018

Am vergangenen Samstag fand wieder das traditionelle Treffen der Alterskameraden der Feuerwehren der Gemeinde Hinte statt. Diesj├Ąhriger Ausrichter war die Feuerwehr Cirkwehrum/Westerhusen. Bei Tee, Kaffee und Kuchen hatten die Alterskameraden viel Zeit sich ├╝ber alte Zeiten aber auch ├╝ber aktuelle Themen zu unterhalten. Musikalisch wurde der Nachmittag von den Frepsumer Meers├Ąnger begleitet. Der Ortsbrandmeister Rudolf M├╝ller erw├Ąhnte in seiner Ansprache besonders den Ort der Veranstaltung, dieser war die „H├╝tte“ auf dem Dorfgemeinschaftsplatz, die liebevoll von den Einwohnern Cirkwehrums aber besonders auch von den Alterskameraden gepflegt und unterhalten wird. Auch Gemeindebrandmeister Jan Gerhard Diekena war anwesend und berichtete in seiner Ansprache ├╝ber das Einsatzgeschehen in der Gemeinde Hinte. Er betonte besonders den Einsatz beim Moorbrand in Meppen. Des Weiteren konnte Diekena berichten, dass die Fahrzeugbeschaffung f├╝r die Feuerwehren Cirkwehrum/Westerhusen und f├╝r die Feuerwehr Osterhusen in vollem Gange ist.
Nach einem sch├Ânen Nachmittag gab es noch leckeres vom Grill, womit der Tag sich langsam dem Ende zuneigte. Im n├Ąchsten Jahr wird die Feuerwehr Gro├č-Midlum Ausrichter dieser Veranstaltung sein.

Text : Florian Janssen (Kreisfeuerwehr Team Presse)

 

 

Ehrung f├╝r 60 Jahre in der Feuerwehr

Im Rahmen einer Feierstunde wurde der Hauptfeuerwehrmann Adolf Remmers f├╝r 60 Dienstjahre geehrt. Mit 18 Jahren trat er in die Feuerwehr Loppersum ein und ist dieser bis heute treu geblieben. In seiner aktiven Zeit war er mit Leib und Seele Maschinist und ausgebildeter Atemschutzger├Ątetr├Ąger.

Kreisbrandmeister Gerd Diekena verlieh ihm das Ehrenzeichen der Feuerwehr und erinnerte in seiner Ansprache daran, dass fr├╝her nicht nur Technik und Brandbek├Ąmpfung im Vordergrund standen, sondern dass auch immer viel Freizeit in die Schnelligkeitswettbewerbe investiert wurde, die damals regelm├Ą├čig stattgefunden haben. Diekena, selbst Loppersumer, konnte sich noch gut daran erinnern, wie er als Kind bewundernd bei den ├ťbungen zugeschaut hatte.

Der B├╝rgermeister der Gemeinde Hinte, Manfred Eertmoed ├╝bereichte Kamerad Adolf Remmers neben einer Ehrenurkunde auch eine Plakette in Silber f├╝r 60 Jahre in der Feuerwehr und bedankte sich in Namen aller B├╝rger f├╝r die geleistete Arbeit.

Ortsbrandmeister G├╝nter Steen ehrte den Jubilar mit einen, in Glas gelaserten, Foto und einer Powerpoint-Pr├Ąsentation, in der er anhand von Bildern viele sch├Âne Momente der vergangenen Jahre wieder auflebten lie├č.

Gemeindeumweltschutztag 2018

Trotz eisigen Temperaturen und starken Windes haben sich auch in diesem Jahr in Loppersum wieder Freiwillige aus verschieden Vereinen zusammengefunden, die im Rahmen der Aktion ÔÇ×Saubere GemeineÔÇť das Dorf vom M├╝ll befreiten.

Besonders vertreten waren dabei auch wieder die Kinder des Kindergartens ÔÇ×HummelburgÔÇť mit ihren Eltern und Erziehern.

 

Es war dabei sehr erfreulich zu sehen, das gar keine gro├čen Mengen M├╝ll zusammen gekommen sind.

 

Nach der geleisteten Arbeit gab es, wie immer, f├╝r die ├╝ber 50 Beteiligten eine leckere Erbsensuppe, die auch in diesem Jahr wieder von der Gemeinde spendiert wurde.

 

Das Bild zeigt die flei├čigen Helfer der Jugendfeuerwehr Loppersum, der Feuerwehr Loppersum, des Kindergarten Hummelburg, des WTL, des Sch├╝tzenverein Frisia Loppersum, des Kaninchenzucht Verein und weitere Mitb├╝rger unseres Dorfes.

Weihnachtsbaumaktion der Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr hat auch in diesem Jahr wieder bei allen Haushalten in Loppersum die ausgedienten Weihnchatsb├Ąume eingesammelt. Diese werden auf dem Gel├Ąnde des WT Loppersum gelagert und dienen als Grundlage f├╝r das kommende Osterfeuer. Gestartet wurde die Aktion mit einem gem├╝tlichen┬áFr├╝hst├╝ck f├╝r alle im Feuerwehrhaus.

 

Das Foto zeigt die flei├čigen Helfer von Jugendfeuerwehr und Aktive.┬á┬á

 

10 Tipps zur Weihnachtszeit

Wir haben 10┬áwichtige Tipps f├╝r Sie┬áim Umgang mit Adventsgestecken und Weihnachtsb├Ąumen, damit die Weihnachtszeit ein Fest der Freude bleibt und Personen- und Sachsch├Ąden vermieden werden.

  • Verstellen Sie keine Fluchtwege wie Fenster, T├╝ren, Flure und Treppen.
  • Behalten Sie Tannengestecke und Adventskr├Ąnze nicht zu lange in der Wohnung, trockene Zweige brennen wie Zunder!
  • Ersetzen Sie trockene Zweige durch frisches Tannengr├╝n und holen Sie den Weihnachtsbaum erst am 24.12. in das┬á ┬áwarme Zimmer.
  • Benutzen Sie keine brennbaren Unters├Ątze.
  • Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien, wie z.B. Vorh├Ąnge und Gardinen.
  • Verwenden Sie┬áSicherheitskerzen. Der vor dem Kerzenboden endende Docht l├Ąsst die Flamme erl├Âschen.
  • Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt, schon gar nicht, wenn Kinder allein im Zimmer sind.
  • Verwahren Sie Z├╝ndh├Âlzer und Feuerzeuge an einem sicheren Platz.
  • Beugen Sie vor: Halten Sie f├╝r den Brandfall ein Gef├Ą├č mit Wasser oder einen Feuerl├Âscher griffbereit!┬á┬áDenn um ein┬á Gef├Ą├č mit 10-12 Litern Wasser zu f├╝llen, ben├Âtigen Sie ca. 1 Minute. Genau das kann eine Minute zu sp├Ąt sein!
  • Alarmieren Sie bei Feuer┬ásofort┬ádie Feuerwehr! Notruf 112, bewahren Sie Ruhe, verlassen Sie den Brandraum, schlie├čen Sie die T├╝r und weisen Sie die Feuerwehrkr├Ąfte ein !

 

 

Aber falls es doch zu einem Feuer kommt, sind wir auch an Weihnachten jederzeit für Sie zu Stelle!!

365 Tage im Jahr/ 7 Tage die Woche/ 24 Stunden am Tag !

DIE FEUERWEHR LOPPERSUM W├ťNSCHT IHNEN EINE BESINNLICHE UND SICHERE WEIHNACHTSZEIT.

 

 

Feuerwehr Loppersum in Uthwerdum zu Gast

Am Samstag den 16.09.2017 fand┬áin Uthwerdum die allj├Ąhrliche┬áUthwerdumer September Olympiade (USO) statt.┬á

Diese Veranstaltung ist schon seid Jahren ein fester Termin in unserm Terminkalender und wir freuen uns jedes Jahr aufs neue an der Veranstaltung teilzunehmen ! Wir danken der Feuerwehr Uthwerdum für die Einladung ! 

Die Jugendfeuerwehr belegte den 18. Platz und die Einsatzabteilung den 9. Platz .

├ťbung im Obw Wohnheim Westerhusen

Am Samstagnachmittag den 17.06.2017 fand in Westerhusen,┬áeine Einsatz├╝bung der Feuerwehr in der Wohnanlage der ┬áÔÇ×Ostfriesische Besch├Ąftigungs- und Wohnst├Ątten GmbHÔÇť statt. Angenommen wurde, dass es zu einem Brandausbruch mit starker Verrauchung in Teilen des verwinkelten Geb├Ąudes gekommen sei. Mehrere Personen galten als vermisst.

Der Auftrag an die Einsatzkr├Ąfte lautete demzufolge: Personensuche, Menschenrettung und Brandbek├Ąmpfung. Diverse Atemschutztrupps gingen in das Geb├Ąude vor, w├Ąhrend parallel dazu eine L├Âschwasserversorgung aufgebaut und mit der Brandbek├Ąmpfung begonnen wurde.

Die Feuerwehr Loppersum ging mit 2 Atemschutztrupps zur Menschenrettung ins Geb├Ąude vor, unterst├╝tze die Atemschutz├╝berwachung, st├╝tze den Eingangsbereich und ein Fenster┬áab, damit dieser nicht zusammenbrach und l├╝ftete┬áletztendlich das geb├Ąude um dieses wieder Rauch frei zumachen.┬á┬á

Im Verlauf der rund eineinhalbst├╝ndigen ├ťbung wurden die zehn vermissten Personen aufgefunden, ins Freie geschafft und dem Deutschen Roten Kreuz zur weiteren Versorgung ├╝bergeben.

An der ├ťbung beteiligt waren die Feuerwehr Cirkwehrum/Westerhusen, Gro├č-Midlum, Loppersum, Osterhusen und Suurhusen sowie das DRK Hinte mit etwa 70 Einsatzkr├Ąften und rund zehn Fahrzeugen. Als Verletzte fungierten Angeh├Ârige der Jugendfeuerwehr sowie einige Dummies, der Rauch wurde durch eine Nebelmaschine simuliert.

Ehrung und Verabschiedungen

Im Rahmen einer Feierstunde wurde┬ádem Oberl├Âschmeister Albert Hans das Ehrenzeichen des Deutschen Feuerwehrverbandes f├╝r 50 Jahre in der Feuerwehr verliehen.

 

Mit fast 16 Jahren trat Hans 1967 in die Feuerwehr Plaggenburg ein und wechselte 1979 nach Loppersum. In den folgenden Jahren hat er alle wichtigen Lehrg├Ąnge absolviert und war jahrelang als Gruppef├╝hrer immer da, wenn er gebraucht wurde.

 

Kreisbrandmeister Gerd Diekena und Gemeindebrandmeister Jan Gerhard Diekena, beide aktive Mitglieder der Loppersumer Wehr, erinnerten in ihren Ansprachen an die gro├čen und kleinen gemeinsamen Erlebnisse bei ├ťbungsdiensten und Ernstf├Ąllen.

 

Im Namen der Gemeinde Hinte ├╝berreichte B├╝rgermeister Manfred Eertmoed dem Jubilar neben einer Ehrenurkunde auch eine Medaille.

 

Ortsbrandmeister G├╝nter Steen ├╝berreichte dem Kameraden eine gravierte Taschenuhr und lie├č in einer Powerpoint-Pr├Ąsentation viele Ereignisse aus den letzten 50 Jahren anhand von alten Fotos wieder ÔÇ×auflebenÔÇť. Er bedankte sich auch bei der Ehefrau, die ihren Mann in seiner Arbeit immer unterst├╝tzt hat.

 

Ebenfalls wurden die Kameraden Johann Jan├čen und Reinhard Remmers an diesem Tag in die Altersabteilung verabschiedet. Ortsbrandmeister G├╝nter Steen zeigte auch hier in seiner Rede nochmals den Werdegang der beiden Kameraden auf und machte deutlich, dass beide eigentlich noch in der Wehr gebraucht w├╝rden, da sie sehr engagierte waren und nur schwer zu ersetzen sind. Er ├╝berreichte ihnen als Dankesch├Ân f├╝r die geleistete Dienstzeit eine gravierte Florianstatur und bedankte sich auch bei den Ehefrauen mit einem Blumenstrau├č f├╝r die tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung in all den Jahren.

Gemeindeumweltschutztag 2017

Am 11.03.2017 fand wieder der allj├Ąhrliche Gemeindeumweltschutztag statt. Unter dem Motto “Unsere saubere Gemeinde“, wurde die Gemeinde Hinte wieder von unachtsam weggeworfenen M├╝ll befreit. Im Ortsteil Loppersum haben folgende Vereine/Organisationen/Personen mitgeholfen: Freiwillige Feuerwehr Loppersum, Jugendfeuerwehr Loppersum, Altersabteilung der Feuerwehr Loppersum, SPD Ortsverein Loppersum, stv. B├╝rgermeister, Kaninchenzuchtverein Loppersum, Sch├╝tzenverein Loppersum, Kindergarten Loppersum, Kinder- und Jugendparlament und Alterskameraden vom WTL. Insgesamt haben im Ortsteil Loppersum 70 Einwohner geholfen Loppersum vom M├╝ll zu befreien. Im Anschluss der Sammelaktion gab es im Feuerwehrhaus f├╝r jeden Helfer Erbsensuppe, Getr├Ąnke und S├╝├čigkeiten.

 

Die Feuerwehr Loppersum bedankt sich bei allen flei├čigen Helfern und hofft das auch in den n├Ąchsten Jahren wieder so zahlreich geholfen wird.


ÔÇő

 

Jugendfeuerwehr gewinnt T-Shirts

 

W├Ąhrend des ├ťbungsdienstes bekam die Jugendfeuerwehr besuch vom 2. Vorsitzenden des Feuerwehrtraditionsverein Emden-Ostfriesland e.V , der die gewonnenen T-Shirts der Jugendfeuerwehr ├╝bergab. Bei einem Besuch der Ausstellung des Feuerwehrtraditionsverein hatte die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr an einem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem sie einen Fragebogen ausgef├╝lt hat. Die Jugendfeuerwehr Loppersum siegte mit der H├Âchstenpunktzahl und gewann somit den Hauptpreis “T-Shirts f├╝r alle“.

Neue Tragkraftspritze f├╝r unsere Ortsfeuerwehr

 

 

 

ZIEGLER Ultra Power 4 PFPN 10-1500-1 Nach EN 14466

Technische Daten;

Pumpe PFPN 10-1500-1 nach EN 1028
Motor VW-3-Zylinder-4Takt-Leichtmetall-Motor mit elektronischer Benzineinspritzung
Kupplung Automatische Fliehkraftkupplung
Hubraum 999 ccm
Leistung 50kW bei 5400 /min
K├╝hlung Geschlossener K├╝hlwasserkreislauf mit W├Ąrmetauscher und Zusatzk├╝hler
Bedienung Z-Control mit FIRE-CAN
Kraftstofftank 17 Liter (ROZ 95 oder ROZ 91)
Tragkraftspritze Nennf├Ârdermenge QN=1500 l/min
Nenndruck pa=10 bar
geod├Ątische Saugh├Âhe Hs geoN=3,0m
max. F├Ârdermenge bei p=10 bar: 1900 l/min
Gewicht 188 kg betriebsbereit
Ma├če (LxBxH) 1039x720x846 mm

 

Neuer Fuhrpark f├╝r unsere Ortsfeuerwehr

 

Nun haben beide unsere Fahrzeuge nach über 25 Jahren Dienstzeit einen Nachfolger.
Das LF8┬áunserer Feuerwehr wurde bereits Ende des Jahres 2015 von┬áeinem neuen┬áLF10 abgel├Âst. Nun im April 2016 ist nach langer wartezeit auch unser alter Ger├Ątewagen ( GW/Z ) ┬ágegen ein modernen neuen R├╝stwagen Logistik ausgetauscht worden.┬áDie Modernisierung der Fahrzeugflotte ist Hauptbestandteil eines neuen Brandschutzkonzepts der Gemeinde Hinte. Unsere neuen Fahrzeuge stellen wir euch unter dem Men├╝punkt „Fahrzeuge“ im Detail genauer vor.┬á