Ehrung für 60 Jahre in der Feuerwehr
 

Im Rahmen einer Feierstunde wurde der Hauptfeuerwehrmann Adolf Remmers für 60 Dienstjahre geehrt. Mit 18 Jahren trat er in die Feuerwehr Loppersum ein und ist dieser bis heute treu geblieben. In seiner aktiven Zeit war er mit Leib und Seele Maschinist und ausgebildeter Atemschutzgeräteträger.

Kreisbrandmeister Gerd Diekena verlieh ihm das Ehrenzeichen der Feuerwehr und erinnerte in seiner Ansprache daran, dass früher nicht nur Technik und Brandbekämpfung im Vordergrund standen, sondern dass auch immer viel Freizeit in die Schnelligkeitswettbewerbe investiert wurde, die damals regelmäßig stattgefunden haben. Diekena, selbst Loppersumer, konnte sich noch gut daran erinnern, wie er als Kind bewundernd bei den Übungen zugeschaut hatte.

Der Bürgermeister der Gemeinde Hinte, Manfred Eertmoed übereichte Kamerad Adolf Remmers neben einer Ehrenurkunde auch eine Plakette in Silber für 60 Jahre in der Feuerwehr und bedankte sich in Namen aller Bürger für die geleistete Arbeit.

Ortsbrandmeister Günter Steen ehrte den Jubilar mit einen, in Glas gelaserten, Foto und einer Powerpoint-Präsentation, in der er anhand von Bildern viele schöne Momente der vergangenen Jahre wieder auflebten ließ.

 
 
 
Gemeindeumweltschutztag 2018
 

Trotz eisigen Temperaturen und starken Windes haben sich auch in diesem Jahr in Loppersum wieder Freiwillige aus verschieden Vereinen zusammengefunden, die im Rahmen der Aktion „Saubere Gemeine“ das Dorf vom Müll befreiten.

Besonders vertreten waren dabei auch wieder die Kinder des Kindergartens „Hummelburg“ mit ihren Eltern und Erziehern.

 

Es war dabei sehr erfreulich zu sehen, das gar keine großen Mengen Müll zusammen gekommen sind.

 

Nach der geleisteten Arbeit gab es, wie immer, für die über 50 Beteiligten eine leckere Erbsensuppe, die auch in diesem Jahr wieder von der Gemeinde spendiert wurde.

 

Das Bild zeigt die fleißigen Helfer der Jugendfeuerwehr Loppersum, der Feuerwehr Loppersum, des Kindergarten Hummelburg, des WTL, des Schützenverein Frisia Loppersum, des Kaninchenzucht Verein und weitere Mitbürger unseres Dorfes.

 
 
Weihnachtsbaumaktion der Jugendfeuerwehr
 

Die Jugendfeuerwehr hat auch in diesem Jahr wieder bei allen Haushalten in Loppersum die ausgedienten Weihnchatsbäume eingesammelt. Diese werden auf dem Gelände des WT Loppersum gelagert und dienen als Grundlage für das kommende Osterfeuer. Gestartet wurde die Aktion mit einem gemütlichen Frühstück für alle im Feuerwehrhaus.

 

Das Foto zeigt die fleißigen Helfer von Jugendfeuerwehr und Aktive.  

 


 

 
 
 
 
 
 
10 Tipps zur Weihnachtszeit
 
 

Wir haben 10 wichtige Tipps für Sie im Umgang mit Adventsgestecken und Weihnachtsbäumen, damit die Weihnachtszeit ein Fest der Freude bleibt und Personen- und Sachschäden vermieden werden.
 

  • Verstellen Sie keine Fluchtwege wie Fenster, Türen, Flure und Treppen.

 

  • Behalten Sie Tannengestecke und Adventskränze nicht zu lange in der Wohnung, trockene Zweige brennen wie Zunder!

 

  • Ersetzen Sie trockene Zweige durch frisches Tannengrün und holen Sie den Weihnachtsbaum erst am 24.12. in das   warme Zimmer.

 

  • Benutzen Sie keine brennbaren Untersätze.

 

  • Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien, wie z.B. Vorhänge und Gardinen.

 

  • Verwenden Sie Sicherheitskerzen. Der vor dem Kerzenboden endende Docht lässt die Flamme erlöschen.

 

  • Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt, schon gar nicht, wenn Kinder allein im Zimmer sind.

 

  • Verwahren Sie Zündhölzer und Feuerzeuge an einem sicheren Platz.

 

  • Beugen Sie vor: Halten Sie für den Brandfall ein Gefäß mit Wasser oder einen Feuerlöscher griffbereit!  Denn um ein  Gefäß mit 10-12 Litern Wasser zu füllen, benötigen Sie ca. 1 Minute. Genau das kann eine Minute zu spät sein!

 

  • Alarmieren Sie bei Feuer sofort die Feuerwehr! Notruf 112, bewahren Sie Ruhe, verlassen Sie den Brandraum, schließen Sie die Tür und weisen Sie die Feuerwehrkräfte ein !

 

 

 

Aber falls es doch zu einem Feuer kommt, sind wir auch an Weihnachten jederzeit für Sie zu Stelle!!

365 Tage im Jahr/ 7 Tage die Woche/ 24 Stunden am Tag !

 

DIE FEUERWEHR LOPPERSUM WÜNSCHT IHNEN EINE BESINNLICHE UND SICHERE WEIHNACHTSZEIT.

                                      

 

 

 

 
 
Feuerwehr Loppersum in Uthwerdum zu Gast

 

Am Samstag den 16.09.2017 fand in Uthwerdum die alljährliche Uthwerdumer September Olympiade (USO) statt. 

Diese Veranstaltung ist schon seid Jahren ein fester Termin in unserm Terminkalender und wir freuen uns jedes Jahr aufs neue an der Veranstaltung teilzunehmen ! Wir danken der Feuerwehr Uthwerdum für die Einladung ! 

 

Die Jugendfeuerwehr belegte den 18. Platz und die Einsatzabteilung den 9. Platz .

 

 

 

 
 
 
Übung im Obw Wohnheim Westerhusen
 

Am Samstagnachmittag den 17.06.2017 fand in Westerhusen, eine Einsatzübung der Feuerwehr in der Wohnanlage der  „Ostfriesische Beschäftigungs- und Wohnstätten GmbH“ statt. Angenommen wurde, dass es zu einem Brandausbruch mit starker Verrauchung in Teilen des verwinkelten Gebäudes gekommen sei. Mehrere Personen galten als vermisst.

Der Auftrag an die Einsatzkräfte lautete demzufolge: Personensuche, Menschenrettung und Brandbekämpfung. Diverse Atemschutztrupps gingen in das Gebäude vor, während parallel dazu eine Löschwasserversorgung aufgebaut und mit der Brandbekämpfung begonnen wurde.

Die Feuerwehr Loppersum ging mit 2 Atemschutztrupps zur Menschenrettung ins Gebäude vor, unterstütze die Atemschutzüberwachung, stütze den Eingangsbereich und ein Fenster ab, damit dieser nicht zusammenbrach und lüftete letztendlich das gebäude um dieses wieder Rauch frei zumachen.  

Im Verlauf der rund eineinhalbstündigen Übung wurden die zehn vermissten Personen aufgefunden, ins Freie geschafft und dem Deutschen Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben.

An der Übung beteiligt waren die Feuerwehr Cirkwehrum/Westerhusen, Groß-Midlum, Loppersum, Osterhusen und Suurhusen sowie das DRK Hinte mit etwa 70 Einsatzkräften und rund zehn Fahrzeugen. Als Verletzte fungierten Angehörige der Jugendfeuerwehr sowie einige Dummies, der Rauch wurde durch eine Nebelmaschine simuliert.

 
 
 
Ehrung und Verabschiedungen

Im Rahmen einer Feierstunde wurde dem Oberlöschmeister Albert Hans das Ehrenzeichen des Deutschen Feuerwehrverbandes für 50 Jahre in der Feuerwehr verliehen.

 

Mit fast 16 Jahren trat Hans 1967 in die Feuerwehr Plaggenburg ein und wechselte 1979 nach Loppersum. In den folgenden Jahren hat er alle wichtigen Lehrgänge absolviert und war jahrelang als Gruppeführer immer da, wenn er gebraucht wurde.

 

Kreisbrandmeister Gerd Diekena und Gemeindebrandmeister Jan Gerhard Diekena, beide aktive Mitglieder der Loppersumer Wehr, erinnerten in ihren Ansprachen an die großen und kleinen gemeinsamen Erlebnisse bei Übungsdiensten und Ernstfällen.

 

Im Namen der Gemeinde Hinte überreichte Bürgermeister Manfred Eertmoed dem Jubilar neben einer Ehrenurkunde auch eine Medaille.

 

Ortsbrandmeister Günter Steen überreichte dem Kameraden eine gravierte Taschenuhr und ließ in einer Powerpoint-Präsentation viele Ereignisse aus den letzten 50 Jahren anhand von alten Fotos wieder „aufleben“. Er bedankte sich auch bei der Ehefrau, die ihren Mann in seiner Arbeit immer unterstützt hat.

 

Ebenfalls wurden die Kameraden Johann Janßen und Reinhard Remmers an diesem Tag in die Altersabteilung verabschiedet. Ortsbrandmeister Günter Steen zeigte auch hier in seiner Rede nochmals den Werdegang der beiden Kameraden auf und machte deutlich, dass beide eigentlich noch in der Wehr gebraucht würden, da sie sehr engagierte waren und nur schwer zu ersetzen sind. Er überreichte ihnen als Dankeschön für die geleistete Dienstzeit eine gravierte Florianstatur und bedankte sich auch bei den Ehefrauen mit einem Blumenstrauß für die tatkräftige Unterstützung in all den Jahren.

 
 
Gemeindeumweltschutztag 2017

 

Am 11.03.2017 fand wieder der alljährliche Gemeindeumweltschutztag statt. Unter dem Motto ''Unsere saubere Gemeinde'', wurde die Gemeinde Hinte wieder von unachtsam weggeworfenen Müll befreit. Im Ortsteil Loppersum haben folgende Vereine/Organisationen/Personen mitgeholfen: Freiwillige Feuerwehr Loppersum, Jugendfeuerwehr Loppersum, Altersabteilung der Feuerwehr Loppersum, SPD Ortsverein Loppersum, stv. Bürgermeister, Kaninchenzuchtverein Loppersum, Schützenverein Loppersum, Kindergarten Loppersum, Kinder- und Jugendparlament und Alterskameraden vom WTL. Insgesamt haben im Ortsteil Loppersum 70 Einwohner geholfen Loppersum vom Müll zu befreien. Im Anschluss der Sammelaktion gab es im Feuerwehrhaus für jeden Helfer Erbsensuppe, Getränke und Süßigkeiten.

 

Die Feuerwehr Loppersum bedankt sich bei allen fleißigen Helfern und hofft das auch in den nächsten Jahren wieder so zahlreich geholfen wird.

 

 

Jugendfeuerwehr gewinnt T-Shirts

 

Während des Übungsdienstes bekam die Jugendfeuerwehr besuch vom 2. Vorsitzenden des Feuerwehrtraditionsverein Emden-Ostfriesland e.V , der die gewonnenen T-Shirts der Jugendfeuerwehr übergab. Bei einem Besuch der Ausstellung des Feuerwehrtraditionsverein hatte die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr an einem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem sie einen Fragebogen ausgefült hat. Die Jugendfeuerwehr Loppersum siegte mit der Höchstenpunktzahl und gewann somit den Hauptpreis ''T-Shirts für alle''.

 

 

 

 
Neue Tragkraftspritze für unsere Ortsfeuerwehr

 

 

 

ZIEGLER Ultra Power 4 PFPN 10-1500-1 Nach EN 14466

Technische Daten;

Pumpe PFPN 10-1500-1 nach EN 1028
Motor VW-3-Zylinder-4Takt-Leichtmetall-Motor mit elektronischer Benzineinspritzung
Kupplung Automatische Fliehkraftkupplung
Hubraum 999 ccm
Leistung 50kW bei 5400 /min
Kühlung Geschlossener Kühlwasserkreislauf mit Wärmetauscher und Zusatzkühler
Bedienung Z-Control mit FIRE-CAN
Kraftstofftank 17 Liter (ROZ 95 oder ROZ 91)
Tragkraftspritze Nennfördermenge QN=1500 l/min
Nenndruck pa=10 bar
geodätische Saughöhe Hs geoN=3,0m
max. Fördermenge bei p=10 bar: 1900 l/min
Gewicht 188 kg betriebsbereit
Maße (LxBxH) 1039x720x846 mm


 

 
 
Neuer Fuhrpark für unsere Ortsfeuerwehr

 

Nun haben beide unsere Fahrzeuge nach über 25 Jahren Dienstzeit einen Nachfolger.
Das LF8 unserer Feuerwehr wurde bereits Ende des Jahres 2015 von einem neuen LF10 abgelöst. Nun im April 2016 ist nach langer wartezeit auch unser alter Gerätewagen ( GW/Z )  gegen ein modernen neuen Rüstwagen Logistik ausgetauscht worden. Die Modernisierung der Fahrzeugflotte ist Hauptbestandteil eines neuen Brandschutzkonzepts der Gemeinde Hinte. Unsere neuen Fahrzeuge stellen wir euch unter dem Menüpunkt "Fahrzeuge" im Detail genauer vor. 

 

 

 

Internetpräzenz wieder Verfügbar

Unsere Internetseite ist nun endlich wieder Verfügbar!

Letzte Einsätze

 

20.03.2018 - TH Wasserschaden 

17.03.2018 - Zimmerbrand

13.03.2018 - TH Wasserschaden

09.02.2018 - TH Ölschaden Klein

19.01.2018 - TH Ölschaden Klein

____________________________________

 

 

Aktuelles

 

 

Ehrung für 60 Jahre Feuerwehr   hier klicken

 

____________________________________

 

Termine

 

30.04.2018 - Maibaum 

 

_____________________________________

 

 

Gratis Counter